Neuigkeiten
21.01.2022, 12:49 Uhr
Corona Lagebericht

Im Kontext der erwarteten, steigenden Fallzahlen möchten wir auszugsweise aus einem Interview der Sonntagsausgabe des Tagesspiegel online vom letzten Sonntag mit Prof. Christian Drosten zitieren:

 

Das heißt, wir alle werden und müssen uns früher oder später mit Sars-Cov-2 infizieren? 
Ja, wir müssen in dieses Fahrwasser rein, es gibt keine Alternative. Es hat sich ja irgendwann die Idee formiert, dass man Sars-Cov-2 komplett unter Kontrolle halten könne und müsse. Aber das ist nicht realisierbar. Das bedeutet aber nicht, dass diejenigen Recht hatten, die Sars-Cov-2 für harmlos halten und ungehemmt durch die Bevölkerung rauschen lassen wollen, die Durchseuchungsanhänger. Beides sind laienhafte Vorstellungen, die nicht tragfähig sind. 

Wir können nicht auf Dauer alle paar Monate über eine Booster-Impfung den Immunschutz der ganzen Bevölkerung erhalten. Das muss das Virus machen. Das Virus muss sich verbreiten, aber eben auf Basis eines in der breiten Bevölkerung verankerten Impfschutzes. Die abgeschwächte Infektion auf dem Boden der Impfung, das ist so etwas wie ein fahrender Zug, auf den man aufspringt. Irgendwann muss man da aber auch mal drauf springen, sonst kommt man nicht weiter. Die gute Nachricht ist: Im Moment fährt der Zug angenehm langsam, denn Omikron hat eine verringerte Krankheitsschwere.

Jetzt die Gretchenfrage: Brauchen wir eine Impfpflicht, um damit die nötige Bevölkerungsimmunität zu erreichen und zu erhalten?
Das muss die Politik entscheiden, ob sie das über die Impfpflicht machen will oder auf anderen Wegen. Die Ansprache der Bevölkerung war in anderen Ländern ganz anders als in Deutschland. Man kann auch motivieren und stimulieren. Als Virologe kann ich nur immer wieder betonen, wie wichtig es ist, dass wir die Impflücke möglichst komplett schließen, vor allem in den Altersgruppen, die gefährdet sind: Es wird nicht möglich sein, einen Übertragungsschutz der Gefährdeten über die Bevölkerungsimmunität zu erreichen, also was man gemeinhin als „Herdenimmunität“ bezeichnet: Ein Zustand, in dem das Virus sich nicht weiter verbreitet, so dass auch jene Teile der Bevölkerung geschützt sind, die nicht geimpft sind, wird bei diesem Virus nicht zu erreichen sein. Dafür gibt es wissenschaftliche Evidenz. Das beantwortet auch die Frage, ob alle, die noch nicht infiziert oder geimpft wurden, irgendwann dieses Virus kriegen werden. Ja, werden sie. Und sie haben dann das Ursprungsrisiko eines schweren Krankheitsverlaufs. Bei Omikron ist es zwar etwas reduziert, aber auch nur um etwa ein Viertel.

Zusatzinformationen
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband CDU Ortsverband Rhode/Hohl  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 62744 Besucher